Nach den Weihnachtsfeiertagen und kurz nach dem Jahreswechsel fanden die Skikurse des Skiclub Schwandorf am Großen Arber statt. Waren kurz nach Weihnachten noch nicht alle Pisten wegen der Schneelage befahrbar, so konnten die Kinder und Jugendlichen im neuen Jahr so gut wie alle Pisten des Skigebiets im Bayerwald befahren. Insgesamt rund 80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nahmen an den vier Kurstagen teil. Für Vorstand Christian Betzlbacher war es sehr zufriedenstellend „alle Kurstage planmäßig durchführen zu können“. In den letzten Jahren mussten schon Kurstage zwecks Schneemangel verschoben oder abgesagt werden.

Zeitgleich zum zweiten Skikursblock fand das traditionelle Jugendskicamp im Bundeland Salzburg statt. Das Camp wurde wieder gemeinsam mit dem Verein Ski und Wandern Klardorf organisiert und durchgeführt. Die 38 Teilnehmer waren in ihren Gruppen mit Betreuern auf der Fageralm in Forstau unterwegs. Nach heftigen Schneefall an den ersten zwei Tagen, kamen am dritten Tag Temperaturen von -18 Grad dazu. Doch die guten Pistenbedingungen und das abwechslungsreiche Abendprogramm trugen zu guten Stimmung bei. Neben dem Skifahren standen Rodelfahren und ein Spielabend auf dem Programm.